Amazone 4 Life F7 Smart

1999 * Exklusive Recycling

Exklusive Kosten für das Recycling. Gemeinsam mit STIBAT sorgt Sparta dafür, dass Sie Ihren alten Fahrradakku einfach bei dem Fahrradfachmann abgeben können. Weil die Kosten für das Recycling separat angerechnet werden, rechnet Ihr Fahrradfachmann Ihnen bei der Anschaffung eines neues Akkus oder Elektrofahrrads möglicherweise einen kleinen Betrag an.

inkl. Basisakku, exkl. Kosten für das Recycling des Akkus
Damen
/uploads/Badges/connected_label
Probefahrt machen?
Testcenter
Testcenter

Besuchen Sie das Sparta Testcenter. Die Fahrräder, frischer Kaffee und ein leckeres Stück Apeldoorner Kuchen warten auf Sie. Jeden Freitag können Sie unsere Fahrräder in Apeldoorn ausprobieren.

Probefahrt im Testcenter
Touragenda
Tourplan

Finden Sie heraus, welches Rad am besten zu Ihnen passt und kommen Sie zum Probetag in ein Geschäft in Ihrer Nähe.

Tourplan
Vergelijk deze fiets
Fahrradvergleich

Vergleichen Sie hier die unterschiedlichen Fahrräder von Sparta, um die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu sehen.

Vergleichen Sie diese Fahrräder
Fietsshop
Bikes.buyoptions.fietsshop.title

Bikes.buyoptions.fietsshop.description

Dieses Fahrrad kaufen?
Zoek een winkel in de buurt
Geschäfte in Ihrer Nähe

Wenn Sie eine echte Fachberatung wünschen oder eine Probefahrt machen möchten, gehen Sie natürlich am besten zu einem Geschäft in Ihrer Nähe.

Dieses elektrische Amazone 4 Life wandeln Sie im Handumdrehen in ein Mutter-Fahrrad um! Dieses Fahrrad wird auch durch das integrierte Verfolgungsmodul aufgewertet.


Das Amazone 4 Life ist das perfekte Mutter-Fahrrad! Kindersitze sind einfach zu montieren und der Buggy lässt sich leicht auf dem verlängerten Gepäckträger mitnehmen. Die Strecke führt bergauf? Dann gibt Ihnen der Gashebel einen Extra-Anschub. Außerdem verfügt dieses Rad über eine intelligente Sonderfunktion: Dank der Verfolgungsfunktion „Track-and-Trace“ wissen sie immer, wo es sich befindet.

Smart E-Bike

Ein Smart E-Bike ist bald so alltäglich wie ein Smartphone oder ein Smart TV. Denn ein Smart E-Bike bietet Ihnen viele Extras! Wie einen Bewegungssensor, mit dem Sie einen Diebstahl meist schnell verhindern können. Und falls Ihr E-Bike trotzdem gestohlen wird, finden Sie es mit der Funktion „Track & Trace” schnell wieder! Außerdem können Sie Ihr Smart E-Bike zu besonders attraktiven Konditionen versichern - mit der speziellen Smart E-Bike-Versicherung. Alle Smart E-Bikes sind „GPS-connected and protected” und speichern Ihre Fahrten genau in der App.

Smart E-Bike
Technologie E-motion

System

E-motion

E-Bikes mit dem System E-Motion sind vielseitig, bieten eine Akkuwahl, mit der Sie Ihren Aktionsradius selbst bestimmen können, und lassen sich bequem bedienen. Die E-Motion-Technik verwenden wir sowohl in Vorder- wie in Hinterradmotoren. Das E-Motion-System bietet ein überaus günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis.

Vorteile

  • Einfacher Umbau vom gewöhnlichen E-Bike zu einem echten Mutterfahrrad.
  • Ausreichend Platz für das problemlose Mitführen von ein oder zwei Kindern und einem Buggy.
  • Montieren Sie ganz einfach einen Kindersitz auf dem speziell dafür vorgesehenen Gepäckträger.
  • Sie fahren dank Freilaufmotor mit oder ohne Unterstützung mühelos Rad.
  • Batterie nach Wahl: 300 oder 400 Wh

Position des Motors

Motor im Vorderrad

Ihr Fahrkomfort hängt größtenteils von der Tretunterstützung ab, also dem Motor! Auch die Platzierung des Motors beeinflusst den Fahrkomfort.

Geringe Wartung und schaltbar, wenn Sie stehen? Der Motor im Vorderrad ist praktisch, denn es kann ein geschlossener Kettenschutz angebracht werden (wie bei einigen Mittelmotoren). Bei einem geschlossenen Kettenschutz haben Sie stets eine Nabenschaltung, die fast keine Wartung erfordert.

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER DEN MOTOR

Elektroteile

Aktionsradius bis

Der Aktionsradius, also wie weit Sie mit einem vollen Akku fahren können, hängt von vielen verschiedenen Umständen ab. So zum Beispiel vom (Gegen-)Wind, dem gewählten Fahrprogramm, Gewicht und Schaltverhalten. Der Aktionsradius, der bei den Elektrorädern angegeben ist, ist ein Anhaltspunkt für den Aktionsradius unter normalen Umständen.

Erfahren Sie alles über den Aktionsradius

143 km
Sensortyp(en)

Wenn Sie einmal losgefahren sind, wird der Unterstützungsgrad durch einen Sensor bestimmt. Dieser übermittelt dem Motor, wie viel Unterstützung nötig ist. Es gibt verschiedene Arten der Trittunterstützung, die entscheidend sind für den Komfort des Elektrorades. Zwei Arten von Sensoren machen den Komfortunterschied aus: der Trittkraftsensor und der Drehmomentsensor

Trittkraftsensor

Wenn Sie ein Elektrofahrrad wollen, das genau auf die von Ihnen beim Fahren aufgewendete Kraft reagiert, dann ist ein E-Bike mit einem Trittkraftsensor das, was Sie suchen. Je mehr Kraft Sie auf die Pedalen ausüben, umso schneller fahren Sie. Ihre Geschwindigkeit bestimmen Sie also wie bei einem normalen Fahrrad selbst. So behalten Sie die volle Kontrolle und haben ein natürliches Fahrerlebnis, da die Unterstützung fließend aufgebaut wird oder abnimm.

Drehmomentsensor

Ist ein natürliches Fahrgefühl nicht so wichtig? Dann können Sie ein Elektrofahrrad mit Drehmomentsensor wählen. Dieser Sensor registriert die Trittfrequenz (anstelle der Trittkraft) und vergleicht diese mit der gewählten Unterstützungsstufe. Wurde eine hohe Unterstützungsstufe gewählt, so bietet das Elektrofahrrad eine starke Unterstützung, bis die Höchstgeschwindigkeit erreicht ist. Sie können sich auch dafür entscheiden, nur sehr wenig Kraft auf die Pedalen auszuüben und das Fahrrad die ganze Arbeit machen zu lassen.

Rotation
Motor

Ihr Fahrkomfort hängt größtenteils von der Trittunterstützung ab, also dem Motor! Auch die Platzierung des Motors beeinflusst den Fahrkomfort.

Motor im Vorderrad

Wenn Sie ein E-Bike suchen, dass selten gewartet werden muss und bei Stillstand geschaltet werden kann, sollten Sie sich für ein Elektrofahrrad mit Motor im Vorderrad entscheiden. Das ist praktisch, da ein geschlossener Kettenschutz angebracht werden kann (wie bei einigen Mittelmotoren). Bei einem geschlossenen Kettenschutz haben Sie stets eine Nabenschaltung, die keinerlei Wartung erfordert.

Motor in der Rahmenmitte

Wollen Sie ein natürliches und stabiles Fahrverhalten? Dann sollten Sie sich für den Mittelmotor entscheiden. Der Mittelmotor befindet sich in der Rahmenmitte über dem Tretlager. Damit verlagert sich der Schwerpunkt nach unten, sodass das Fahrrad sehr stabil wird. Ein Mittelmotor ist dank seiner Leistung und Technik optimal geeignet für Hügel und Berge.

Motor im Hinterrad

Wenn Sie häufig in hügeligem Gelände unterwegs sind, sollten Sie sich für ein Fahrrad mit Motor im Hinterrad entscheiden. Der Motor schiebt Sie dann praktisch von hinten an. Zudem hat ein Motor im Hinterrad stets eine Kettenschaltung, sodass Sie immer leicht treten und eine großen Auswahl an Gängen haben.

Alles über den motor

Vorderrad, E-motion Motor Freiläufer
Motorhersteller E-motion
Akku

Der Akku kann an drei Stellen angebracht sein. Meistens befindet sich der Akku unter dem Gepäckträger. Man kann ihn bequem herausnehmen und er ist nicht im Weg. Außerdem kann man den Akku zum Beispiel einfach mit Fahrradtaschen verdecken.

E-Bikes, bei denen sich der Akku im Rahmen befindet, haben eine besonders stabile Straßenlage, weil der Schwerpunkt niedrig ist. Zudem ist der Akku sicher und geschützt montiert, sodass er nicht so empfindlich ist. Bei manchen E-Bikes befindet sich der Akku unter dem vorderen Gepäckträger. Wenn man dort einen schönen Korb oder eine Box anbringt, sieht niemand, dass Sie ein Elektrofahrrad fahren.

Erfahren Sie alles über den Akku

Li-ION. Gepäckträger hinten
Herausnehmbarer Akku Ja
Anzahl Wh

Der Aktionsradius gibt an, wie weit Sie fahren können, ohne den Akku aufzuladen. Die Kapazität (die Anzahl der Wattstunden) eines Akkus ist maßgeblich für den Aktionsradius. Je höher die Anzahl der Wattstunden (Wh), desto größer der Aktionsradius, und umso weiter können Sie fahren, ohne den Akku aufzuladen.

Die wichtigste Frage bei der Wahl eines Akkus lautet daher: Wie weit wollen Sie mit Ihrem Rad fahren? Wenn Sie häufig kurze Strecken fahren, reicht für Sie ein beschränkter Aktionsradius aus. Möchten Sie lange Fahrradtouren machen? Entscheiden Sie sich dann für einen Akku mit mehr Wattstunden. Sparta bietet bei vielen Modellen mehrere Akkus zur Auswahl. Dann können Sie den Aktionsradius und den Anschaffungspreis selbst auswählen.

Erfahren Sie alles über den Aktionsradius

300 oder 400 Wh
Anzahl Einstellungen der Tretunterstützung 5
Hebel zum Anfahren und für praktischen Powerboost Ja
Walk Assist

Die Bosch-Modelle sind mit einer praktischen Schiebehilfe (Walk Assist) ausgerüstet. Diese Funktion vereinfacht das Schieben des Fahrrads und darf nur benutzt werden, während man läuft und das Fahrrad festhält. Die Geschwindigkeit dieser Funktion ist abhängig vom am Fahrrad eingestellten Gang. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 6 km pro Stunde. Je niedriger der gewählte Gang, umso niedriger die Geschwindigkeit. Die Funktion wird eingeschaltet, indem man auf den Knopf „Walk“ auf der Bedieneinheit drückt. Sobald „Walk“ losgelassen wird, stoppt die Funktion. Außerdem stoppt die Funktion automatisch bei einer Geschwindigkeit von über 6 km pro Stunde.

Ja
Display

Das Display ist ein wichtiges Instrument, auf dem Informationen zu Ihrem Elektrofahrrad angezeigt werden. Sparta bietet unterschiedliche Displays zur Auswahl.

HD-Multifunktionsdisplay

HD-Display mit deutlicher Anzeige und über 15 Funktionen. Sie können schnell die von Ihnen bereits zurückgelegte Strecke, Ihre Geschwindigkeit, den Aktionsradius, die Unterstützungsstufe, die Uhrzeit und die Temperatur ablesen. Das Display sowie die Beleuchtung lassen sich einfach am Lenker bedienen.

Bosch Display

Das abnehmbare Display von Bosch bietet Ihnen zahlreiche nützliche Informationen und ist besonders gut ablesbar. Das Display lässt sich einfach und sicher benutzen und wird über eine praktische Bedieneinheit am Handgriff bedient.

LCD-Display mit Bedienungseinheit

Einfaches Display, bei dem Sie auf einen Blick ablesen können, wie voll der Akku noch ist, welche Tretunterstützung eingestellt wurde, mit welcher Geschwindigkeit Sie fahren und wie spät es ist. Die Bedienung des Displays und der Beleuchtung kann einfach am Lenker vorgenommen werden.

Bedienungsdisplay mit LED-Indikatoren

Display, auf dem der Status angezeigt und eingestellt werden kann. Es werden der Ladestand des Akku und die Einstellung der Tretunterstützung, die sich auch über das Display regeln lässt, angezeigt.

LED-Display
Display mit Bedienung am Lenker Ja
Abnehmbares Display Nein

Rahmen und mehr

Rahmenmaterial Aluminium
Vorderradgabel Federnd
Größe

Um die richtige Rahmenhöhe zu berechnen ist es gut, Ihre innere Beinlänge zu kennen. Diese wird wie folgt gemessen:

  • • Ziehen Sie Ihre Schuhe aus und stellen Sie Ihre Füße in einem Abstand von etwa 15 cm nebeneinander.
  • • Messen Sie die Länge an der Innenseite Ihrer Beine vom Boden bis zum Schritt.
  • • Multiplizieren Sie Ihre innere Beinlänge mit 0,65, und Sie erhalten die richtige Rahmenhöhe

Um schnell herauszufinden, welche Größe Sie brauchen, können Sie auch die folgende Tabelle verwenden

Körpergröße Größe
<155<48
155-16548-52
166-17553-56
176-18557-64
186-19565-66
>195>66

48, 53, 57 oder 61
Modell

Art des Rahmens:
Alle Fahrräder von Sparta sind in einer Ausführung für Damen oder Herren erhältlich. Einige Modelle für Damen verfügen zudem über einen besonders niedrigen Einstieg, sodass das Auf- und Absteigen etwas leichter fällt.

Damen
Farbe Ancientgreen , Smokingblack matte

Lenker und Sattel

Lenkervorbau Mit Werkzeug verstellbar
Lenkradsperre Ja
Sattelstütze Gefedert
Sattel Selle Bassano

Gangschaltungen und Bremsen

Anzahl an Gängen 7
Gangschaltung In der Hinterradnabe, Shimano Nexus
Vordere Bremse V-Bremse, Shimano
Bremse Rollerbrake (Anti-Blockierbremse), Shimano

Beleuchtung

Vorderlicht Batteriegetriebene Lampe mit Ein-/Ausschalter
Rücklicht Batterie

Smart

Wifi Yes
GPS Yes

Sonstiges

Schloss AXA geeignet für Einsteckkabel
Kettenschutz Kettenschutz
Automatischer Kettenspanner Nein
Ständer Doppelstandard
Reifen Reifen mit Pannenschutz, Vredestein
Gepäckträger Aluminiumgepäckträger hinten
Aktionsradius bis

Der Aktionsradius, also wie weit Sie mit einem vollen Akku fahren können, hängt von vielen verschiedenen Umständen ab. So zum Beispiel vom (Gegen-)Wind, dem gewählten Fahrprogramm, Gewicht und Schaltverhalten. Der Aktionsradius, der bei den Elektrorädern angegeben ist, ist ein Anhaltspunkt für den Aktionsradius unter normalen Umständen.

Erfahren Sie alles über den Aktionsradius

143 km
Sensortyp(en)

Wenn Sie einmal losgefahren sind, wird der Unterstützungsgrad durch einen Sensor bestimmt. Dieser übermittelt dem Motor, wie viel Unterstützung nötig ist. Es gibt verschiedene Arten der Trittunterstützung, die entscheidend sind für den Komfort des Elektrorades. Zwei Arten von Sensoren machen den Komfortunterschied aus: der Trittkraftsensor und der Drehmomentsensor

Trittkraftsensor

Wenn Sie ein Elektrofahrrad wollen, das genau auf die von Ihnen beim Fahren aufgewendete Kraft reagiert, dann ist ein E-Bike mit einem Trittkraftsensor das, was Sie suchen. Je mehr Kraft Sie auf die Pedalen ausüben, umso schneller fahren Sie. Ihre Geschwindigkeit bestimmen Sie also wie bei einem normalen Fahrrad selbst. So behalten Sie die volle Kontrolle und haben ein natürliches Fahrerlebnis, da die Unterstützung fließend aufgebaut wird oder abnimm.

Drehmomentsensor

Ist ein natürliches Fahrgefühl nicht so wichtig? Dann können Sie ein Elektrofahrrad mit Drehmomentsensor wählen. Dieser Sensor registriert die Trittfrequenz (anstelle der Trittkraft) und vergleicht diese mit der gewählten Unterstützungsstufe. Wurde eine hohe Unterstützungsstufe gewählt, so bietet das Elektrofahrrad eine starke Unterstützung, bis die Höchstgeschwindigkeit erreicht ist. Sie können sich auch dafür entscheiden, nur sehr wenig Kraft auf die Pedalen auszuüben und das Fahrrad die ganze Arbeit machen zu lassen.

Rotation
Hebel zum Anfahren und für praktischen Powerboost Ja
Motor

Ihr Fahrkomfort hängt größtenteils von der Trittunterstützung ab, also dem Motor! Auch die Platzierung des Motors beeinflusst den Fahrkomfort.

Motor im Vorderrad

Wenn Sie ein E-Bike suchen, dass selten gewartet werden muss und bei Stillstand geschaltet werden kann, sollten Sie sich für ein Elektrofahrrad mit Motor im Vorderrad entscheiden. Das ist praktisch, da ein geschlossener Kettenschutz angebracht werden kann (wie bei einigen Mittelmotoren). Bei einem geschlossenen Kettenschutz haben Sie stets eine Nabenschaltung, die keinerlei Wartung erfordert.

Motor in der Rahmenmitte

Wollen Sie ein natürliches und stabiles Fahrverhalten? Dann sollten Sie sich für den Mittelmotor entscheiden. Der Mittelmotor befindet sich in der Rahmenmitte über dem Tretlager. Damit verlagert sich der Schwerpunkt nach unten, sodass das Fahrrad sehr stabil wird. Ein Mittelmotor ist dank seiner Leistung und Technik optimal geeignet für Hügel und Berge.

Motor im Hinterrad

Wenn Sie häufig in hügeligem Gelände unterwegs sind, sollten Sie sich für ein Fahrrad mit Motor im Hinterrad entscheiden. Der Motor schiebt Sie dann praktisch von hinten an. Zudem hat ein Motor im Hinterrad stets eine Kettenschaltung, sodass Sie immer leicht treten und eine großen Auswahl an Gängen haben.

Alles über den motor

Vorderrad, E-motion Motor Freiläufer
Display

Das Display ist ein wichtiges Instrument, auf dem Informationen zu Ihrem Elektrofahrrad angezeigt werden. Sparta bietet unterschiedliche Displays zur Auswahl.

HD-Multifunktionsdisplay

HD-Display mit deutlicher Anzeige und über 15 Funktionen. Sie können schnell die von Ihnen bereits zurückgelegte Strecke, Ihre Geschwindigkeit, den Aktionsradius, die Unterstützungsstufe, die Uhrzeit und die Temperatur ablesen. Das Display sowie die Beleuchtung lassen sich einfach am Lenker bedienen.

Bosch Display

Das abnehmbare Display von Bosch bietet Ihnen zahlreiche nützliche Informationen und ist besonders gut ablesbar. Das Display lässt sich einfach und sicher benutzen und wird über eine praktische Bedieneinheit am Handgriff bedient.

LCD-Display mit Bedienungseinheit

Einfaches Display, bei dem Sie auf einen Blick ablesen können, wie voll der Akku noch ist, welche Tretunterstützung eingestellt wurde, mit welcher Geschwindigkeit Sie fahren und wie spät es ist. Die Bedienung des Displays und der Beleuchtung kann einfach am Lenker vorgenommen werden.

Bedienungsdisplay mit LED-Indikatoren

Display, auf dem der Status angezeigt und eingestellt werden kann. Es werden der Ladestand des Akku und die Einstellung der Tretunterstützung, die sich auch über das Display regeln lässt, angezeigt.

LED-Display
Anzahl an Gängen 7
Vordere Bremse V-Bremse, Shimano
Bremse Rollerbrake (Anti-Blockierbremse), Shimano
Vorderlicht Batteriegetriebene Lampe mit Ein-/Ausschalter
Rücklicht Batterie

* Exklusive Kosten für das Recycling. Gemeinsam mit STIBAT sorgt Sparta dafür, dass Sie Ihren alten Fahrradakku einfach bei dem Fahrradfachmann abgeben können. Weil die Kosten für das Recycling separat angerechnet werden, rechnet Ihr Fahrradfachmann Ihnen bei der Anschaffung eines neues Akkus oder Elektrofahrrads möglicherweise einen kleinen Betrag an.

Noch nicht ganz sicher?

Die Wahl des richtigen Elektrofahrrads kann schwierig sein. Um die richtige Wahl für das perfekte Elektrofahrrad zu treffen, sollten Sie sich gut informieren lassen. Dafür können Sie natürlich Ihren Händler aufsuchen, um sich zu informieren.

Möchten Sie weitere Erklärungen zu allen Aspekten von Elektrorädern? Lesen Sie dann weitere Informationen dazu.